Affenberg Salem

Schweiz Juni 20192

hui…war das ein lustiges Theater. Wir bekamen eine Handvoll Popcorn und einige Instruktionen, wie wir uns zu verhallten haben und dann konnte wir hinein und uns das Affentheater anschauen. Lustig war die Fütterung und der Klamauk danach. Und die quatschten miteinander, schnatterten und schrien sich an. Außerdem gab es ein Baaaaaabyyy……ok..auf dem einen Bild ist nur das Ohr zu sehen, aber auf dem anderen das Baby wenigstens von hinten .

Werbeanzeigen

Insel Mainau 2.

Schweiz Juni 20191

Die Blumen und Pflanzenvielfalt ist sehr beeindruckend. Es gab einen Rosengarten, ein Palmenhaus, die verschiedensten Bäume…vor allem Mammutbäume…riiiiiiiesig! und auch die Blütenskulpturen. Eine Wassertreppe, einen Rapunzelturm und knorrige, verwunschene Bäume.

Der Kirchturm mit dem Engelsstrahl war auf der Fahrt…unterwegs.

Insel Mainau….1. das Schmetterlingshaus

Schweiz Juni 2019

So wie ich Tierparks und Zoos liebe, so liebe ich auch Schmetterlingshäuser. Auf der Insel Mainau ist sogar ein recht großes. Wunderschöne Falter waren zu sehen und wir hatten sogar das Glück, dass zwei von den riesen Atlasfaltern geschlüpft und zu sehen waren. Ganz brav saßen sie an der Wand unter den ganzen verschiedenen Kokons. Es gab sogar richtig goldene Kokons. …..glitzeralarm   😉

Stuttgart

Stuttgart Juni 2019.jpg

ein verlängertes Wochenende in Stuttgart.
Wir sind viel gelaufen, auch wenn Stuttgart an sich nicht sehr gross ist. Im Zickzack durch die Innenstadt, wobei da eher das Navi von meiner Freundin schuld war  😉
Dann haben wir noch eine Stadtrundfahrt gemacht und sind zwischendurch ausgestiegen und haben uns das Schweinemuseum angeschaut. Man denkt gar nicht wieviele Sammelschweine es gibt…und anderes Zeug! Irgendwann waren wir „satt“
Dann haben wir uns das Schloss Ludwigsburg angeschaut und die Ausstellungen darin.
Ebenso den angrenzenden Märchenwald. Tatsache brauchten wir da einen ganzen Tag.
Freitag Abend waren wir im Musical Anastasia….wuuuuunderschön!!! Und solch kraftvolle Stimmen!!! Erpelpelle garantiert!
Insgesamt 3,5 Tage Füße beansprucht, gut Farbe bekommen und schöne Sachen gesehen!

Streetart mal wieder

streetart

und wieder habe ich Kästen und ein Häuschen gefunden. Die Tanzmaus wurde immer von parkenden Autos verdeckt, so das ich sie nie gesehen hatte.
Viele habe ich heute morgen in der Landstadt Gatow gefunden.
Ich muss da mal im Zickzack durch die Siedlung. Da sind bestimmt noch ein paar mehr.

Beelitz Heilstätten 2

Jetzt war ich zum zweiten Mal in den Beelitzer Heilstätten und habe diesmal eine Führung durch das Alpenhaus mitgemacht.
Das Fröschlein an dem Scharnier wird wohl nicht antik sein, ist aber trotzdem lustig.
Das letzte Mal war ich im Herbst dort und konnte auf ein rotes Blätterdach schauen. Diesmal ist es saftig grün.

 

chinesische Pagode und japanischer turm

Detailreich und nur ein kleines Stück weiter vom königlichen Park
Eigentlich Museum, aber seit 4 Jahren geschlossen- angeblich wg. Renovierung.

 

20190425_120655 und dann gab es noch den Neptunbrunnen…
Ich hab ja schon viele Brunnen gesehen, aber das aus Brüsten Wasser spritzt noch nicht :-O

 

und dann waren wir noch…

….zu Eröffnung der Königlichen Gewächshäuser. Wunderschön – drin wie draußen! Ich mag diese Seifenblasenfarbenen Fensterscheiben der Gewächshäuser. Und dieses Blumenmeer.
Dort war auch eine kleine japanische Landschaft kreiert, mit kleinen Bewohnern.
Wir hatten Glück. Erst als wir wieder gingen, kamen die Massen. Wir haben 16 Reisebusse aus allen möglichen Ländern gezählt…mit haufenweise Gruppen ab 70 Jahren. Die kamen mit Rollator und so. Alle Altersheime dieser Welt haben einen Ausflug gemacht.   😉

Ich war mal wieder in Belgien

…bei Freunden und ehemaligen Kitakind. Am Dienstag waren wir im Zoo – Planckendael – und es war wunderschön! Wieder ein Zoo, der etwas anderen Art. Die Dekorationen sind mit viel Liebe gestaltet und alles passt zum Kontinent, verschiedene Bereiche, in der der Zoo aufgeteilt ist. Auch gibt es ein paar Tiere, die nicht jeder Zoo hat, dafür aber sind andere nicht da.
Irgendwie scheinen aber die Tiere den Zungerausstrecktag gehabt zu haben  kicher….
und ich habe noch nie ein springendes Kamel gesehen.

Es waren viele „Freigehege“ da, wo die Affen oder auch Nasenbären einfach so rumklettern konnten. Wo es aussah, als ob sie sich im ganzen Zoo frei bewegen dürften.
Natürlich nicht …aber sie hatten wirklich viel Freiraum und konnten zwischen drin und draußen wählen.