StreetartSchnitzeljagd

in Loitz
Saucool…wir liefen im Zickzack durch die ganze Ortschaft und klapperten alle Wandgemälde ab.  Dann standen wir sogar den Künstlern, eine ganze Gruppe, gegenüber mit zwei Gemälden in der Mache, die wir aber nicht fotografieren durften.
Aber der ganze Rest….soooooo gut!!!!

Kurzurlaub

in Greifswald und Umgebung. Ich darf die Tage dann immer beim Wolf unterkriechen, der mittlerweile nicht nur seinen Sohn, sondern auch dessen Freundin dort hat. Lustig isses immer!!!!!

Tag 1 und Tag 3 waren wir in der Arche Brandshagen. Dort werden Rehkitze und Dammhirschkälber aufgefangen,die irgendwo ohne Mutter aufgefunden wurden.
Im Moment sind dort 2 Hirschkälber und 5 Rehkitze.

Außerdem wohnen dort noch eine Eselsfamilie, mit Sohnemann Geronimo- 3 Wochen – 2 Schafe, eine Katze und ein Hund. Alle wohnen dort miteinander, wobei zur Zeit die Rehkitze noch separat wohnen. Die Hirschkälber sind wie kleine Hunde. Man kann sie kraulen,streicheln,knuddeln. Die können auch nicht wieder ausgewildert werden, aber die Rehkitze, die auch sehr schüchtern sind. Das ganze Jungvolk spielt miteinander. Hopsen und rennen über die Wiese, mitten durch die Menschen,die dort wohnen und die Camper, die dort für eine Nacht mal da stehen dürfen.

und Anfang September…

war ich dann in Greifswald und habe dort die liebe Bigi und den Wolf besucht.
Wir waren im Vogelpark Marlow, der nicht nur Vögel hat, sondern jede Menge andere Tiere noch dazu.


Ich habe mir mal den NDR von innen angesehen

und wir haben Streetarthäuser angeschaut. (Gibts dann im nächsten Beitrag zu sehen)
Dann waren wir noch die Arche Brandshagen besuchen. So nah habe ich Rehkitze noch nie gesehen, gehabt,gefühlt! Eines hat mir am Finger geleckt. Und die Esel waren soooo Zucker!


Außerdem habe ich Wolkenbilder am Meer geschaut….der Pokemon hat sich zu Eisbären und dann zum Geier entwickelt   😉 Greifswald 20192