Sommerurlaub

Achtung…unbezahlte Werbung

Meine Freundin hat Kaninchen und Hühner….und die Hühner fressen auch Reste. Also dachte ich, ich mache was Gutes und gebe ihnen den Rest Nudelsalat. Und ja…ich weiß, dass man das Zeug immer etwas weiter nach hinten werfen soll, aber wenn ein Huhn dann direkt damit duschen will…kann ich doch nix für!!!
Naja….die anderen Hühner haben dann das „Nudelsalathuhn“ als Teller genutzt 😉

Außerdem waren wir im Lindenthaler Tierpark. Ein kleiner süßer Park genau für Kids gemacht. War lustig…und sämtliche Tiere(wie immer und überall 😉 ) verhungert. lach….

Dann waren wir einen Abend noch, bevor wir bei Freunden grillen waren, bei meinen Großeltern auf dem Friedhof in Koblenz. Und jedesmal denke ich…verdammt…meine Kindheit is futsch! Ich habe die Beiden sooo sehr geliebt! Jedesmal werden Erinnerungen wach…glückliche Erinnerungen! seufz

Einen Abend waren dann im Jamesons Irish Pub. Der ist sooo Klasse!
Abends gibt es dort Karaoke und es macht einen Haufen Spaß ,da die Leute ganz ungeniert dort singen. Ich muss auch sagen, die Karaokemeisterin kann supergut organisieren und animieren.
Ebenso kann man dort lekka essen und ,wie beim letzten Mal, haben wir schon fast zuviel Futter bestellt. Jeder konnte alles essen. Und Anni hat mir Babyguinnes nahe gebracht….höhö….sooooo lekkaaaaa…Schokolikör mit Baileys. Sieht aus wie Miniguinnes mit Schaum..

Dann gab es noch den superleckeren ,selbstgemachten Likör meiner Freundin! Vier verschiedene Sorten! Kirsch, Brombeer, Holunder und Quitte…und den einen Abend gemütlich am Feuerchen.
Warum wohnen wir nur so weit auseinander?
Na gut…wär ich wohl dauernd beschwipst…kicher

Es waren tolle und entspannte Tage… Danke an alle meine Lieben!!!!

Urlaub bei meiner Freundin nahe Köln

Wir waren einen Tag mit den Kindern im Freilichtmuseum Kommern. Sehr schön, sehr weitläufige und sehr ansteigende Location. Wunderschön angelegt, mit vielen Bauerntieren und Angeboten für die Kinder, wie Seife kneten oder Hefeteilchen backen und mehr. Sehr interessant das Innenleben der Häuser und kinderfreundliche Ziegen, die an den Zaun kommen, um sich streicheln zu lassen.Interessant war auch der Dampftraktor und wie Rohstoffe genutzt wurden.

und dann waren wir am nächsten Tag noch im Kölner Zoo. Lustige Sachen…auch wie das Elefantenjunge versucht über einen Baumstamm zu klettern. Jetzt weiss ich,warum Elefanten nicht auf Bäume klettern  😉  Dann der Modelflamingo, der sich in Pose stand und die Löwen, die so schön in den Film „König der Löwen“ passten.  Das Baumkänguruh kannte ich noch nicht! Und die hübsche afrikanische Kuh, die die Hörner von Maleficent hatte.
Den nächsten Tag waren wir kaputt…zwei Tage Marathonmärsche…neee, da haben wir uns mit den Hühnern und den Kaninchen zu Hause begnügt und beschäftigt.
Nur die Kids waren nicht kaputt zu bekommen. Wie das halt so ist…   😉