mehr aus München

nach der Thierry Mugler Ausstellung waren wir noch im Spielzeugmuseum…klein aber fein!
Und lustig bis gruselig…..

Außerdem besuchten wir noch das ganze Viechzeug im Wildtierpark Poing ( ich find den Namen sooo lustig!)

Endlich habe ich hier auch mal die Luchse gesehen.*freu mega*
Ansosnten ist das ja sehr schwer, da die Parks, was ja auch wirklich super ist, immer mit viel Dickicht ausgestattet sind.
Die Bären waren toll…vier an der Zahl, Mutter mit drei Jungen, die ganze zwei Jahre nch gesäugt und umsorgt werden. Normalerweise bekommt eine Bärin höchstens Zwillinge, aber diese arme Mutter bekam Drillinge …und die hatten Durst…

Thierry Mugler Ausstellung

Am heißesten Tag in München, haben wir beschlossen, lieber in die Ausstellug zu gehen und die extravaganten Kreationen des Thierry Mugler zu bestaunen. Teilweise spacig, glamourös und iwi abgefahren.
Aber eben auch superschön! Es gab Kostüme mit wunderbaren Details, so das ich teilweise an einem stand und die einzelnen Stein – oder Pailettendetails bestaunt habe.
Auch seine Fotos von seinen Models, die er nach einiger Zeit dann selber machte, waren wirklich faszinierend.


und dann ab nach München

Olympiadorf München- dort wohnen mittlerweile Studenten, die mit bestimmter Farbe, ihre kleinen Miniaturbungalows selbst gestalten dürfen. Soviele tolle Fassaden, die ich gar nicht alle hier bringen kann. Dann ist, glaube ich, der Speicher meines Blogs voll 😉 Das ist schon viel Streetart auf einem Haufen!
Also hier nur meine Lieblingsbilder.

Ich hätte nicht gedacht, dass das Bungalowdorf sooo groß ist und es sooooviel zu sehen ist. https://de.wikipedia.org/wiki/Olympisches_Dorf_(M%C3%BCnchen) So einen Minibungalow/ Wohnung hätte ich auch gern. 1,5 Zimmer…kleine Miniküche,kleines Bad…und eine kleine Terrasse. Reicht doch!

Danke an meine liebe Freidenkerin !!

StreetartSchnitzeljagd

in Loitz
Saucool…wir liefen im Zickzack durch die ganze Ortschaft und klapperten alle Wandgemälde ab.  Dann standen wir sogar den Künstlern, eine ganze Gruppe, gegenüber mit zwei Gemälden in der Mache, die wir aber nicht fotografieren durften.
Aber der ganze Rest….soooooo gut!!!!

Shootingtag mit Freundin und Tochter

Ist ja fast wie Urlaub! Wir sind in die Mitte gefahren und haben Einiges ausprobiert, vor allem die Cam, mit der ich immer noch nicht alles so kann, wie ich will  😉  Hat aber mega Spaß gemacht und mein liebstes Modell…na klar! Mein Töchterli!!!
Auf jeden Fall hats Spaß gemacht und die nächstes Ideen warten.

Orte: Brandenburger Tor,Marie-Elisabeth-Lüders-Haus,die „schwangere Auster“ und das Futurium

Geburtstagstag mit meiner Tochter

heute war ich mit meiner Tochter aus. Aus heißt bei uns, dass wir etwas zusammen unternehmen. Wir schenken uns auch keinen Tinnef mehr, sonder Zeit zusammen!
Zuerst waren wir im Illuseum Berlin. Recht klein und in ca 1,5 Std durch, auch wenn man viel fotografiert. eine Mischung aus dem Spectrum und dem Extavium.
Hat uns jedenfalls viel Spass gemacht.

Stuttgart

Stuttgart Juni 2019.jpg

ein verlängertes Wochenende in Stuttgart.
Wir sind viel gelaufen, auch wenn Stuttgart an sich nicht sehr gross ist. Im Zickzack durch die Innenstadt, wobei da eher das Navi von meiner Freundin schuld war  😉
Dann haben wir noch eine Stadtrundfahrt gemacht und sind zwischendurch ausgestiegen und haben uns das Schweinemuseum angeschaut. Man denkt gar nicht wieviele Sammelschweine es gibt…und anderes Zeug! Irgendwann waren wir „satt“
Dann haben wir uns das Schloss Ludwigsburg angeschaut und die Ausstellungen darin.
Ebenso den angrenzenden Märchenwald. Tatsache brauchten wir da einen ganzen Tag.
Freitag Abend waren wir im Musical Anastasia….wuuuuunderschön!!! Und solch kraftvolle Stimmen!!! Erpelpelle garantiert!
Insgesamt 3,5 Tage Füße beansprucht, gut Farbe bekommen und schöne Sachen gesehen!