Abends im Zoo….

….mit meiner Tochter und Freund. Schön leer war es dort. Man konnte also in Ruhe die beste Position zum Fotografieren zu suchen und dann ebenso in Ruhe Fotos machen. In den Häusern war es ruhig und angenehm.
Nur zum Ende hin waren die Tiere dann doch anscheinend müde und verschwande in aus den Gehegen nach innen.

Ich glaube, das mache ich wieder!

Der kleine Affe scheint zu überlegen, ob er eine neue Maniküre braucht 😉
und die drei Löwen – Mateo, Elsa und Hanna sind so wunderschön! Mateo bekommt auch langsam seine Mähne. Sieht ein wenig ungeföhnt aus 😉
Und das Faultier war gar nicht sooo langsam. Der war richtig flott unterwegs! Sehr beeindruckend!

und denkt daran…Klick macht groß !

Gestern….

…….war ich mir meiner Freundin im Tierpark Berlin. Das Wetter hat sogar mitgespielt, nur einmal kam sehr kurz ein Minihagelschauer. Die Tiere waren auch sehr gnädig und waren vorwiegend draußen und haben sich Mühe gegeben und sich bewegt. Es war super leer. Kaum ein Mensch im Tierpark unterwegs.
Die Pinguingang war lustig die gingen die ganze Zeit im Pulk durchs Gelände. Außerdem liebe ich die Großkatzen…egal ob Gepard, die Tiger oder den Schneeleoparden.
Ich hatte noch mehr Fotos gemacht, aber teilweise war das echt schwierig durch die Gitter und dann teilweise unscharf.
Zwei große Baustellen gab es. Einmal wird das Elefantengehege vergrößert und erneuert. Die afrikanischen Elefanten sind zur Zeit im Zoo Berlin und das Himalayaberggehege wird auch erneuert. Bin gespannt…also 2022 werde ich dann nochmal schauen gehen.
Außerdem sind dort die BuddyBären ausgestellt. Die habe ich schonmal vor Jahren im Hauptbahnhof bewundern können.
So kann man seinen Urlaub auch genießen. In der Stadt gibt es genug zu sehen!

Serengetipark Hodenhagen

Meine Kinder hatten mir letztes Jahr zum Geburtstag diesen Ausflug zum Serengetipark geschenkt. Das Schönste ist ja wirklich durch die Anlage zu fahren und dann die Tiere sehr nah am Auto zu haben. Jetzt darf man natürlich die Tiere nicht füttern und anfassen, da noch niemand weiß, inwieweit Tiere angesteckt werden können. Also haben wir, in den erlaubten Zonen, die Fenster nur zum Fotografieren heruntergelassen.

Der Tiger, in dem Gittergang, ist nicht dort eingesperrt . Er kann natürlich wieder runter und durch sein Gehege streife. Aber ich glaube, er mag den Ausblick auf sein potentielles Futter 😉